Praxistage

In der Jahrgangsstufe 11 erhalten die Schüler_innen die Möglichkeit im Rahmen von Praxistagen gezielt Einblicke in ein für sie realistisches Berufsfeld zu erlangen. Hierbei arbeiten die Schüler_innen an drei Tagen pro Woche in einem Betrieb. An zwei Tagen besuchen sie wie gewohnt den Unterricht an der Bergwinkelschule BFZ. Während des Unterrichts wird darauf geachtet, dass den Schüler_innen gezielt Aufgaben zur Vorbereitung auf das gewählte Berufsfeld angeboten werden. Hierdurch soll der Übergang in eine Ausbildung für die Schüler_innen erleichtert werden.
Für das Absolvieren von Praxistagen gibt es mehrere Varianten:
  1. Der Schüler/ die Schülerin arbeitet das gesamte Halbjahr im gleichen Betrieb. Dies bietet sich an, wenn sich der Schüler/ die Schülerin bereits sehr sicher in der Berufswahl ist und eine Ausbildung in genau diesem oder einem ähnlichen Betrieb anstrebt.
  2. Der Schüler/ die Schülerin absolviert die Praxistage blockweise in verschiedenen Betrieben (maximal vier Betriebe pro Schuljahr). Diese Variante ist sinnvoll, wenn sich der Schüler/ die Schülerin noch sehr unsicher in seiner/ ihrer Berufswahl ist und daher noch verschiedene Berufe ausprobieren möchte.